Mehr Lebensqualität: Wohnraumberatung für barrierefreies Wohnen

Michaela Penker
Sie überlegen, ob Sie Ihre Wohnung so umgestalten, dass Sie auch bei gesundheitlichen Einschränkungen oder im Alter darin zurechtkommen, denn Sie möchten so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen? Sie fragen sich, wie das gehen könnte und sind unsicher, welche Umbauten dafür notwendig und sinnvoll sind? Sie können nicht einschätzen, was finanziell auf Sie zukommt? Wohnraum-Expertin Michaela Penker vom Team der Wohnberatung NRW bietet beim Roten Kreuz im Kreis Borken eine kostenlose, neutrale und unverbindliche Wohnraumberatung an. Das Beratungsangebot soll dabei unterstützen, die eigene derzeitige Wohnsituation aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

Geeignete technische Hilfsmittel und kleine Veränderungen in der Wohnung können das Wohnen bereits komfortabler und barrierefrei gestalten – für mehr Lebensqualität, mehr Sicherheit und mehr Unabhängigkeit. Ein Schalter, der elektrisch die Tür öffnet, Schiebetüren, eine ebenerdige Dusche oder eine Badewanne mit niedrigem Einstieg erleichtern nicht nur im Alter oder bei Handicap die Bewegungsfreiheit, sondern bieten zudem nachhaltigen Wohnkomfort für Jung und Alt. Auch ein Hausnotrufsystem ist möglich, über das im Notfall schnell Hilfe gerufen werden kann. Liegt eine Pflegestufe vor, werden einige Maßnahmen von der Pflegekasse übernommen.

Komfortabel und barrierefrei wohnen ist nicht nur ein Thema für ältere Menschen. Barrieren entstehen auch bei vorübergehender Einschränkung der Mobilität, zum Beispiel durch einen Sportunfall, der zur Nutzung von Gehhilfen nötigt. Oder standen Sie schon mal voll bepackt vor einer geschlossenen Tür und haben sich gefragt, wie diese Barriere geschickt zu überwinden wäre, ohne die Einkaufstaschen absetzen zu müssen?

Das Thema Barrierefreiheit sollte bereits bei Neubauten eine Rolle spielen, denn schon Kleinigkeiten wie das Verlegen von Leerrohren können später größere Baumaßnahmen, wie beim Einbau eines Treppenlifts, ersparen. Beratungen werden in Borken, Raesfeld, Erle, Südlohn, Oeding, Velen, Ramsdorf, Heiden und Reken durchführt.


« Zurück

Adresssuche

Stichwort oder Firmeneingabe:

Für eine Stichwortsuche in Artikeln und Fachbeiträgen benutzen Sie bitte die Volltextsuche, die Sie über den Menupunkt "Suche" aufrufen können.

Adressenverzeichnis